Archiv der Kategorie: Allgemein

Mein Plan für 2012: Altes bleibt, Neues kommt

Es ist Mitte Dezember, draußen wird es kaum noch hell, die Geschenke für das Weihnachtsfest sind abgehakt, der Baum gekauft. Da wird es dringend Zeit sich Gedanken über das fast abgeschlossene Jahr zu machen und sich Ziele für das kommende Jahr 2012 zu stecken. Für mich war 2011 äußerst spannend, aber meine Pläne sehen ein noch spannenderes Jahr 2012 voraus. Mein Plan für 2012: Altes bleibt, Neues kommt weiterlesen

Wer Werbung hasst, muss Paid Content lieben!

Google, Facebook und Apple sind alle böse. Sie verfolgen uns im Internet auf Schritt und Tritt und legen detaillierte Nutzerprofile an. Daher hat sich beispielsweise Google auch auf eine Klarnamenspflicht festgelegt. Es geht darum einen gläsernen Internetbürger zu schaffen, den man dann mit Werbung bombardieren kann. Und damit die eine möglichst hohe Conversion Rate erzielt, brauchen die Datenkraken jede Menge Daten von uns, die möglichst genaue Rückschlüsse auf unsere Gewohnheiten, Vorlieben und Interessen zulassen. Das ist böse! Viel böse! Nicht! Wer Werbung hasst, muss Paid Content lieben! weiterlesen

Die Mär von der perfekten Überschrift

Um es gleich am Anfang zu sagen: Die perfekte Überschrift gibt es nicht. Warum das so ist, dazu später mehr. Viele richtige Faktoren hat Martin Weigert schon in seinem Netzwertig-Artikel „Aufmerksamkeit um jeden Preis: Das Überschriften-Dilemma“ genannt, in dem er unter anderem meine provokante These „Twitter ist tot – gelesen wird woanders“ aufnimmt. Die Überschrift scheint genau den Nerv getroffen zu haben, denn für ein so frisches Blog wie dieses hier sind über 40 Retweets für einen Post nicht so schlecht. Doch ich bin mir sicher, die Überschrift ist nur das halbe Geheimnis. Die Mär von der perfekten Überschrift weiterlesen

Da isses endlich – mein neues Blog!

Lange genug hat es gedauert, aber jetzt ist es endlich soweit: Mein neues Blog ist da!

 

Willkommen...


Wer mich bereits kennt, wird sich vielleicht fragen, warum ich noch ein eigenes Blog brauche, ich schreibe schließlich schon hauptberuflich als Online-Redakteur für das t3n Magazin. Das stimmt und soll sich mit diesem Blog auch gar nicht ändern. Dennoch fehlte mir in den letzten Jahren immer wieder eine persönliche Seite, auf der ich alles das unterbringen kann, was bei t3n keinen Platz findet.

Ich möchte hier viele Dinge ausprobieren, über Themen diskutieren und vor allem auch persönliche Meinungen, Einschätzungen und Ansichten weitergeben, von denen ich glaube, dass sie für den einen oder anderen da draußen interessant sein könnten.

Thematisch wird es, da bin ich ganz ehrlich, um die gleichen Dinge gehen, mit denen ich mich auch drüben bei t3n.de beschäftige. Ich werde immer wieder mal Themen von dort aufgreifen und versuchen sie noch ein wenig persönlicher zu behandeln. So zumindest ist der vorläufige Plan…

Ich bin gespannt wie Bolle in welche Richtung sich dieses Projekt wohl weiterentwickelt. Lasst es mich gerne wissen, wenn ihr Anregungen, Fragen oder Kritik habt – Blogs gehören ja schließlich zu den Kerninstrumenten des Social Webs

So jetzt mache ich mich wieder an die zahlreichen Kleinigkeiten, die dieses frische Blog noch braucht…