Erfolgreiche PR im Social Web [Rezension]

Eine neue Rubrik bereichert (hoffentlich) ab heute mein Blog. Der Rubrikname „Rezension“ sagt dabei schon alles: Es geht um Buchbesprechungen, mit dem Schwerpunkt Social Media. Den Anfang macht Rebecca Belvederesi-Kochs mit ihrem brandneuen Werk „Erfolgreiche PR im Social Web“.

Als ich hörte, dass ein Buch mit dem Titel „Erfolgreiche PR im Social Web“ veröffentlicht wurde, war ich sofort neugierig – neugierig, weil das thematisch sehr eng bei dem angesiedelt ist, was ich seit Kurzem auch offiziell selbst mache. Aber ich war auch deshalb neugierig, weil ich es nicht PR, sondern Öffentlichkeitsarbeit genannt hätte. PR ist mir persönlich zu traditionell behaftet und folgt heute komplett anderen Regeln, als noch vor einigen Jahren. Aber schon das Geleitwort von Klaus Eck hat meine stillen Befürchtungen über den Haufen geworfen, so dass ich mich mit Freude ans Lesen gemacht habe.

Das Buch ist in insgesamt 11 Kapitel eingeteilt und kommt auf über 500 Seiten. Im ersten Kapitel werden vor allem die Basics vorgestellt, die die PR im Social Web aus- und wichtig machen. Dazu gehören an den richtigen Stellen immer wieder auch rechtliche Aspekte, für die der Rechtsanwalt Jens Ferner verantwortlich ist. Einsteiger bekommen im ersten Kapitel einen sehr schönen Überblick über die vielseitigen Aspekte, zu denen neben den Möglichkeiten eben auch rechtliche Fallstricke gehören.ErfolgreichePR

In den nächsten Kapiteln geht es um Kampagnen, Imagegestaltung und die Vermarktung von Produkten. Hier wird sogar ein kleiner Exkurs zum Crowdfunding gemacht, ohne dass dies den roten Faden des Buches stören würde. Grundsätzlich gibt es immer wieder auch Sprungmarken in den Kapiteln, die es einem sehr erleichtern, zügig durch Passagen querzulesen. Sinnvoll platzierte Aufzählungen der wichtigsten Punkte eines Themenbereichs sorgen dafür, dass das Buch auch als eine Art Checkliste eingesetzt werden kann.

Die folgenden Kapitel beschäftigen sich dann mit speziellen PR-Bereichen wie die Arbeit in Verbänden, soziale Missionen oder Kulturmarketing. Hier verwendet die Autorin viele Beispiele aus der Praxis, die angenehmerweise vor allem aus dem deutschen Sprachraum stammen. Damit werden gleichsam auch kritische Fragen zur Übertragbarkeit umgangen, die immer dann aufkommen, wenn Best Practices beispielsweise aus den USA stammen.

Abgerundet wird das breite Themenspektrum schließlich durch Kapitel zur Event- Promotion, zur Stärkung der Arbeitgebermarke durch Mitarbeiter und zur Erfolgssicherung. Das Abschlusskapitel zur Zukunft der PR-Arbeit im Social Web zeigt sehr schön, dass dieses Betätigungsfeld sich auch in den kommenden Jahren dynamisch weiterentwickeln wird. Öffentlichkeitsarbeitern aus Organisationen, Unternehmen und Verbänden kann man daher nur raten offen zu bleiben bzw. zu werden, um diese Entwicklungen nicht zu verschlafen. Das Werk „Erfolgreiche PR im Social Web“ von Dr. Rebecca Belvederesi-Kochs kann dabei eine sehr hilfreiche Stütze für Einsteiger aber auch Fortgeschrittene sein.

Hier geht’s zum Buch bei Galileo Computing…

Ein Gedanke zu „Erfolgreiche PR im Social Web [Rezension]“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.