Facebook Fanseiten: Fans müssen auf neue Kommentarsortierung vorbereitet werden

VonFalk Hedemann

Facebook Fanseiten: Fans müssen auf neue Kommentarsortierung vorbereitet werden

Facebook schraubt aktuell wieder an der Kommentarfunktion für Fanseiten. Was die Admins sich schon lange erträumt haben, wird endlich Wirklichkeit: Optionen für die Sortierung der Kommentare eines Seitenposts. Für die Fans bedeutet das allerdings zunächst nur eins: Verwirrung! Daher sollten die Fanseiten jetzt reagieren und sie vorbereiten.

Arbeit für die Fanpage-Admins und Community Manager

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Er liebt zwar auch Fortschritt, Innovationen und Dinge, die ihm das Leben erleichtern, aber das Recht auf seine Gewohnheiten stellt der Homo sapiens in der Regel über alles andere. Das Beharren auf Gewohnheiten ist ihm die liebste Gewohnheit, aus der Ruhe bringen lässt er sich da nicht.

Wenn dann etwas Neues kommt, wie die Sortierungsoption für die Kommentarfunktion bei Facebook Fanseiten, dann stellt das Seitenbetreiber vor Probleme. Die Fans können dann zwischen zwei Sortieroptionen wählen:

Auf der Fanpage von Thomas Hutter ist die neue Sortieroption schon verfügbar.

Auf der Fanpage von Thomas Hutter ist die neue Sortieroption schon verfügbar.

Die Kommentare lassen sich für die Fans nicht mehr so wie gewohnt benutzen, was schnell zu Schwierigkeiten führen kann. Ist die gewohnte Reihung der Kommentare von heute auf morgen komplett verändert, kann das bei einem dynamisch kommentiertem Post schon mal zu größeren Verwirrungen sorgen:

  • Wo ist mein Kommentar geblieben?
  • Ey, eure Kommentare sind ja durcheinander!
  • Eurer Facebook funktioniert nicht richtig, stellt mal eure Uhr richtig!

Seit der Einführung der Threading-Option für Kommentare, durch die erstmals eine direkte Beantwortung von Kommentaren möglich wurde, sorgt die fehlende Chronologie in der Gesamtheit der Kommentare eines Posts bei den Fans, aber auch bei den Community Managern für Verwirrung. So schön auch die Antwortmöglichkeit ist, die Übersicht geht bei vielen Kommentaren schnell verloren. Das liegt auch an den Benachrichtigungen für neue Kommentare, die hier und da noch etwas überfordert scheinen und nicht immer zuverlässig zu den neuen Kommentaren führen.

Wie Thomas Hutter hier schreibt, könnte dieser Missstand nun endlich korrigiert werden:

Kommentare auf Beiträgen von Facebook Seiten können nun endlich sortiert werden.

Ich sehe das an sich auch positiv, denn nun kann jeder Fan selbst entscheiden, ob er nach Aktualität oder nach Relevanz sortiert. Ein Problem weniger, könnte man meinen, doch da bin ich etwas skeptisch, denn wie gesagt, der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Die Option zur Sortierung ist zudem nicht die einzige Veränderung. Dazu kommt noch eine geänderte Reihung bei der Option „Neueste Aktivität“, die die letzten Kommentare zuerst anzeigt und nicht mehr nach ganz unten schiebt. An sich ist das eine gute Idee, denn so kann man auch bei eingeklappten Kommentaren die neuesten noch sehen.

Die neuesten Kommentare werden nun oben angezeigt.

Die neuesten Kommentare werden nun oben angezeigt.

Ganz einfach zu verstehen wird das für die Fans allerdings nicht sein, denn sie sind es gewohnt, dass neue Kommentare unten auftauchen und dafür dann die älteren eingeklappt werden. Als Default-Einstellung stellt Facebook die Option auf „Top-Kommentare“, so dass die natürliche Reihung dann schon nicht mehr gegeben ist. Klickt der Fan nun auf „Neueste Aktivität“ erwartet er vermutlich die bekannte Reihung mit dem neuesten Kommentaren unten.

Meine Empfehlung für Seitenbetreiber lautet daher: Erklärt euren Fans diese neue Kommentarsortierung mit einem Post und fixiert ihn auch oben. Das wird die Verwirrung in Grenzen halten und zeigt, dass ihr euch mit den Interaktionsgewohnheiten eurer Fans proaktiv auseinander setzt, noch bevor etwas aus dem Ruder läuft.

Liebe Fans, wir müssen reden!

Facebook führt gerade eine neue Option für Kommentare auf Fanseiten ein. Auch wir werden diese Funktion irgendwann erhalten und möchten euch daher kurz darauf vorbereiten.

Es wird künftig auf allen Fanseiten möglich sein, die Reihung der Kommentare unter einem Seitenbeitrag zu verändern. Jeder Fan kann dann wählen, ob er die von Facebook als „Top-Kommentare“ identifizierten Kommentare angezeigt bekommen möchte, oder ob er die chronologische Reihung bevorzugt. Wichtig bei der Anzeige nach dem Zeitpunkt des Kommentierens ist, dass die neuesten Kommentare jetzt nicht mehr ganz unten angezeigt werden, sondern ganz oben.

Wir alle werden uns erst an diese neuen Optionen gewöhnen müssen, aber wir glauben schon, dass sie ein Schritt in die richtige Richtung sind und wir so noch besser mit euch in den Dialog treten können.

Solltet ihr noch Fragen haben, helfen wir gerne.

Euer xyz-Team.

Wenn jemand mag, darf er diesen Post-Vorschlag gerne auf eigene Gefahr übernehmen, über einen Hinweis in den Kommentaren würde ich mich aber freuen. Natürlich sind auch Verbesserungsvorschläge, Diskussionspunkte und Kritik immer erwünscht 😉

Bildnachweis: geishaboy500  / flickr.com, Lizenz: CC-BY-SA

Über den Autor

Falk Hedemann editor

2 Kommentare bisher

PhilippEingestellt am10:29 am - Jun 20, 2013

Gute Zusammenfassung – Ich würde deiner Empfehlung dennoch widersprechen. Ich sehe es nicht als Aufgabe einer Fanseite die Fans über neue Facebook Funktionen zu informieren [AllFacebook ausgenommen ;)]. Rein theoretisch sollte das Facebook selbst übernehmen. Ich würde empfehlen bei Bedarf oder Nachfrage das neue Feature dem Fan zu erklären, aber alle Fans deswegen zu „belästigen“ sehe als verschenktes Potential ansehen. Man erreicht so oder so nicht alle und kann die Reichweite lieber in die eigene Kommunikation investieren.

Falk HedemannEingestellt am10:39 am - Jun 20, 2013

Danke für Deinen Kommentar Philipp, kann ich auch voll nachvollziehen. Für mich persönlich gehört aber auch zu einer durch und durch gelungenen und auf den Dialog abzielenden Kommunikation mit den Fans auch dazu, dass man sich über die Kommunikation selbst austauscht. Damit ist man dann ganz nahe am Fan und kommuniziert proaktiv, die Fans fühlen sich ernst genommen.
Letztlich ist fb ja eine Kommunikationsplattform und nicht nur ein Markenbotschaftsstreuer 😉
Mir geht es jetzt auch eher um den fb-Normalo, der weniger auf Seiten wie allfacebook.de unterwegs ist. Facebook selbst könnte solche Dinge sicher auch noch besser erklären und einführen, aber da das nicht der Fall ist, sehe ich die oben skizzierte Möglichkeit als einen Pluspunkt für eine Kommunikation auf Augenhöhe an.

Schreibe eine Antwort